Mittwoch 25. Oktober 2017 um 15:00 Uhr Asklepios Klinik Nord Ochsenzoll, Henny-Schütz-Allee

(biegt bei der Langenhorner Chaussee 560 ab), Gedenkort vor Haus 25.

Verlegung und Einweihung von Stolpersteinen für 23 Kinder

mit dem Künstler Gunter Demnig und im Beisein von

Angehörigen,

Elke Badde – Staatsrätin Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz,

Klaus Schäfer, Facharzt für Allgemeinmedizin und Vizepräsident der Ärztekammer Hamburg,

Peter Hess und Margot Löhr – Stolperstein-Initiative Hamburg.

23 Kinder, von denen wir wissen, wurden zwischen März 1941 und Juni 1943 unter der Leitung des „Reichsausschusses zur wissenschaftlichen  Erfassung von erb- und anlagebedingten schweren Leiden“ Berlin und der Pflegeanstalt Langenhorn“ Opfer der NS „Euthanasie“-Verbrechen. Ihre Namen wollen wir nennen, sie in der Erinnerung weiterleben lassen,  ihre Leidenswege nicht vergessen.

www.stolpersteine-hamburg.de

email: stolpersteine.hamburg@yahoo.de

Öffentliche Verkehrsmittel: U 1 bis Ochsenzoll, mit Bus 292 bis Klinikum Nord (Ochsenzoll)

 

Für das Innehalten und Erinnern – gegen das Wegschauen und Vergessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.